Internationale Tätigkeit

Unsere lichttechnische Körperschaft, die 2000–2002 auf der internationalen Messe Light+Building in Frankfurt am Main zum ersten Mal Russland vertrat, präsentierte da Projekte für künstlerische Architekturbeleuchtung und in Russland hergestellte Produkte. Der Export nach Europa startete 2004, als unter Einsatz von unseren Produkten Beleuchtungsanlagen um Prag eingerichtet wurden. Jedoch wurde die Tätigkeit bei internationalen Projekten noch nicht als spezielle und vorrangige Entwicklungsrichtung abgesondert, damals wurde sie nur noch sporadisch entwickelt.

Dank erfolgreichem Geschäftsbetrieb in Russland, Wachstum von Produktionskapazitäten, globaler betrieblicher Modernisierung und Schaffung eines nachhaltigen Wissensschatzes konnten wir nicht nur am russischen Markt sondern auch an ausländischen -sowohl wettbewerbsintensiven, mit bereits ständiger Struktur als auch aufstrebenden – Märkten Hightech-Beleuchtungsanlagen erfolgreich anbieten. Unser Interesse an der Etablierung an den Märkten Europas, Nahen Ostens, Afrikas sowie einiger Länder Asiens stützt auf hohe zahlungsfähige Nachfrage.

Gerade aus diesem Grund wurde 2013 unsere eigene Internationale Business-Strategie genehmigt und diese Richtung wurde zu den Prioritäten der Tätigkeit unserer Körperschaft.

Heute sind wir auf dem europäischen Markt durch die Unternehmen in den Ländern präsentiert, deren Erwähnung bei der Handelsmarke der Verbraucher schon als Merkmal einer hohen Qualität wahrnimmt und zwar in Deutschland und Spanien. Unsere deutsche Vertretung umfasst die Verwaltungsgesellschaft BL Group Europe GmbH (gegründet 2013) und das Werk Wunschleuchten GmbH (2014 erworben), ein historisch „Familienunternehmen“ der lichttechnischen Branche, das starke Positionen am lokalen Markt von Baden-Württemberg im Süden Deutschlands belegt. 2014 wurde die Tochtergesellschaft von BL Group Europe — BOOS Technical Lighting, mit einem Zentrum für Entwicklungen und Einführungen in Valladolid – in Spanien gegründet. Das Vertriebsnetz der Körperschaft in Europa erstreckt sich auch über Frankreich, Portugal, Tschechien, Slowenien, baltische Staaten; unsere Außenbüros sind auch in den GUS-Ländern tätig.

2015 wurden Projektgesellschaft BL TRADE INDIA PRIVATE LIMITED in der Republik Indien (New-Delhi), Büro in den Vereinigten Arabischen Emiraten (Abu Dhabi), Vertretung in Armenien (Jerewan) registriert.

Unter Einsatz der Produkte, die von unserem spanischen Projektierungs- und Konstruktionsbüro entwickelt und in den Werken der Körperschaft, die sich in Deutschland und Spanien befinden, zusammengebaut, wurden bereits Projekte in Deutschland, Spanien, Tschechien, Schweden, Frankreich, Portugal, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Indien realisiert. Sämtliche Bau- und Zubehörteile für die Fertigmontage in Europa werden von unseren russischen Werken angeliefert.

Das Exportvolumen von 2017 betrug bis zu 15% des Gesamterlöses der Körperschaft.

Über die Handelsmarke boos

Wir verkaufen unsere Produkte außerhalb Russlands und in den GUS-Ländern unter der Handelsmarke boos, die für die Verwendung innerhalb der jeweiligen Zielregionen im November 2015 beim Harmonisierungsamt für den Binnenmarkt (OHIM, Office for harmonization in the internal market) der EU-Kommission registriert wurde. Auf der Messe Light + Building 2016 wurden unter dieser Handelsmarke die neuen Produkte der Körperschaft präsentiert, die unter Einhaltung aller aktuellen europäischen Normenanforderungen für die Leuchten entwickelt wurden.

Der Markteintritt der Handelsmarke boos soll unsere Produkte, die von Design, Qualitäts- und technischen Merkmalen her nicht den Produkten von weltführenden Unternehmen dieser Branche unterstehen, grundsätzlich neu positionieren. Drei Generationen der Boos Familie, die ihre fundierte technische Ausbildung in Russland erworben haben, folgen der Familientradition und arbeiten im Bereich Lichttechnik. Die Erfahrung von mehreren Generationen hochqualifizierter Beleuchtungsingenieure gibt die Gewähr für die stabil gute Qualität und das hohe Wachstumspotential unserer Körperschaft.

Über die Handelsmarke boos

Wofür steht boos?

Der Familienname des Eigentümers steht für den Handelsnamen des Unternehmens, was der weltweiten Tradition entspricht.

Über das internationale R&D Zentrum

In der spanischen Provinz Kastilien und León, in Valladolid funktioniert seit 2014 das Forschungs- und Entwicklungszentrum, das zur Körperschaft gehört. Das ist die Vereinigung von erfahrenen und professionellen ausländischen Experten, ehemaligen Mitarbeitern von weltbekannten lichttechnischen Körperschaften mit den Teams unserer russischen Betriebe. Durch die Beteiligten des Internationalen R&D Zentrums wurden solche populären Modelle wie NAICA, CORDOBA und GRANADA entwickelt, die sowohl auf den ausländischen Märkten als auch in Russland gefragt sind. Man arbeitet viel an der Anpassung von russischen Produkten an die europäischen Normen aktiv gearbeitet, es wurde ein System für Konfiguration und Qualitätskontrolle der Produkte entwickelt und eingeführt. Wir erhöhen die Qualität von russischen Produkten, die wir dem weltweiten Verbraucher anbieten.

Durch die Organisation des R&D Zentrums und später auch der Montage- und Fertigungslinien in Südeuropa können zugleich drei Aufgaben umgesetzt werden: Lichttechnische Produkte erstellen, die den Normenanforderungen des europäischen Marktes entsprechen und Potential für Erneuerung aufweisen; Vertriebsmärkte in Europa und in den anliegenden Gebieten diversifizieren; Produkte für das Zielpublikum präsentieren

Über das internationale R&D Zentrum

Warum ist es wichtig?

Wir erhöhen die Qualität der russischen Produkte, die wir dem weltweiten Verbraucher anbieten.

Über unsere Produktion

Der europäische Markt ist sehr konservativ, daher gibt sein stereotyper Verbraucher, welcher ja gerade das Zielpublikum unserer Körperschaft ist, nicht dem niedrigen Preis sondern der Qualität und den langjährigen Traditionen den Vorzug. Das aktuelle Produktportfolio der Fa. Wunschleuchten liegt im mittleren Preisbereich des deutschen Marktes und die in Spanien entwickelten Leuchten geraten – dank der Verwendung der Zulieferteile, die in Russland hergestellt werden, und deren wegen der Währungsdisparität niedrigen Selbstkosten – in den mittleren und niedrigeren Preisbereich in Europa. Dabei hat unser Produkt das Logo „Hergestellt in Europa“.

Wir haben eine vollwertige Business-Infrastruktur in den Ländern Europas organisiert, die unter anderem auch die Montagebetriebe in Deutschland und Spanien umfasst. Dabei werden sowohl Technologien und Zulieferteile verwendet, die in Europa entwickelt und hergestellt werden, als auch eine Kooperationskette mit den russischen Betrieben der Körperschaft — Lichoslawler Svetotechnika Werk (LZSI), Kadoschkinski Elektrotechnisches Werk (AO KETZ) und OPORA ENGINEERING – gebildet. Die Genehmigung der Internationalen Business-Strategie und die aktive Einführung in die ausländischen Märkte hängen damit zusammen, dass der moderne Markt Russlands und der GUS-Länder nur 3% vom Volumen des Weltmarktes der lichttechnischen Erzeugnisse macht, die Märkte Europas und Asiens haben da einen wesentlich größeren Anteil von jeweils 25% und 40%.

Über unsere Produktion

Warum nicht in Russland?

Mit unseren während eines Vierteljahreshunderts des Geschäftsbetriebs gebauten Produktionskapazitäten und unserem Wissensschatz können wir Hightech-Beleuchtungsanlagen nicht nur in unserem Land sondern auch auf den ausländischen Märkten – auf denjenigen, die wettbewerbsintensiv sind und eine bereits ständige Struktur haben, sowie auf den denjenigen, die aufstrebend sind – erfolgreich anbieten.

Über den Produktexport

Die Märkte Zentral- und Südasiens (Indien, Bangladesch, Sri Lanka, Vietnam, Malaysia etc.) gehören grundsätzlich zu Entwicklungsländern und weisen ein hohes Wachstumspotential auf. Hier werden umfangreiche Programme für Energieeffizienz umgesetzt, was eine weiterhin wachsende Nachfrage für Erneuerung der Beleuchtungssysteme bedingt (so erreicht z.B. das jahresdurchschnittliche Wachstumstempo des Marktes im Sektor LED-Beleuchtung in Indien ca. 41,5%).

Wir sehen die Möglichkeit für direkte Lieferungen und Eröffnung von weiteren Projektbüros vor, die in der Zukunft auch zu Service-Zentren für Wartung der Anlagen werden. Die Produkte, die von der Körperschaft auf dem europäischen Markt angeboten werden, folgen unserer langjährigen Tradition und haben eine hohe Qualität. Dau unserer Preise dabei niedriger als bei großen Herstellern im Bereich Lichttechnik sind, konnten wir uns im Wettbewerb mit den führenden weltweiten Handelsmarken behaupten.

Über den Produktexport

Woran besteht unser Interesse?

Wir streben danach, unsere Präsenzmärkte zu erweitern und das Erlösvolumen zu erhöhen, indem wir expansive Ansätze für Business nicht nur in Europa sondern auch auf den loyaleren Märkten von Zentral- und Südasiens zur Anwendung bringen.

Über einzelne interessante Projekte

Der indische Beleuchtungsmarkt ist der attraktivste unter den Märkten von Entwicklungsländern. Er ist groß und wächst aktiv weiter, dabei beträgt das durchschnittliche Wachstumstempo nach Expertenschätzung 17–18%, im Sektor der LED-Beleuchtung ist dieser Wert 41,5%. Seit 2002 genießt der lichttechnische Markt – insbesondere, wenn es um die Projekte geht, die energieeffiziente Erneuerung der Beleuchtungsanlagen betreffen – staatliche Unterstützung. Durch die Umsetzung eines solchen Projektes kann unsere Körperschaft ihre Kompetenzen des weltweit führenden Herstellers der lichttechnischen Produkte in Indien beweisen und dann auch noch größere Verträge für die Lieferung der energieeffizienten Beleuchtungsanlagen für Objekte innerhalb des gesamten Landes bekommen.

Wir haben die folgenden Projekte erarbeitet und befassen uns mit deren Realisierung: Beleuchtung eines Kinderparks in der Stadt Pune, Beleuchtung für das Nationale Museum indischer Filmkunst in Mumbai; Konzept für die Architekturbeleuchtung für die Fassade des Gebäudes der staatlichen Körperschaft NBCC, deren Schwerpunkt Errichtung von Wohnhäusern und Siedlungen sowie Administrations- und Bürogebäuden ist; Konzept der Architekturbeleuchtung für Jama Masjid Mosche-Kathedrale in New Delhi; Konzept der künstlerischen Beleuchtung des Zentralplatzes in Shimla, Hauptstadt des Bundesstaates und des gebirgsklimatischen Kurorts Chimachal Pradesh; Konzept der Architekturbeleuchtung für den Pushkar-See in Indien (Bundesstaat Rajastan), die meist begehrte Hinduismus-Pilgerstätte. Im Dezember 2016 wurde das Pilotprojekt – Montage der Beleuchtungsanlagen und Definieren der Einstellungen für Farblichtszenarien – im beliebten Golfclub THE GREAT GATSBY CLUB in New Delhi realisiert. Dieses Projekt wurde unter Berücksichtigung der Klimaverhältnisse Indiens umgesetzt, die GALAD Anlagen wurden dabei mit der Tropenausführung geliefert.

Das Filmstudio Ramoji Film City in der Hauptstadt des Bundesstaates Andhra Pradesh, der Stadt Hyderabad ist als Touristenhochburg für die Bollywood-Fans bekannt. Die Anfrage von Ramoji betraf die Erarbeitung des Beleuchtungsdesigns für die Mogul-Gärten. Der Auftraggeber blieb mit dem Konzept der Architekturbeleuchtung für Mogul-Gärten zufrieden und beauftragte uns zusätzlich mit der Erarbeitung des generellen Konzeptes für den gesamten Park.

Pläne für die nahe Zukunft: Umsetzung eines Projektes für die Bedürfnisse des staatlichen Sektors. Lieferung von 30.000 Straßenleuchten für Hyderabad, die Hauptstadt von Andhra Pradesh, des Bundestaates im Südindien – im Rahmen des Konsortiums mit der Fa. Savitri Electronics Private Limited (Uttarakhand, Indien).

Über einzelne interessante Projekte

Warum Indien?

Unsere Gesellschaft BL TRADE INDIA PRIVATE LIMITED ist seit 2015 am Markt präsent und hat sich bereits als ein verlässlicher und vertrauenswürdiger Lieferant und Partner etabliert.

Über unsere Projektierungsleistungen

Die Architekturbeleuchtungsprojekte sind immer in den Ländern mit einer zahlungskräftigen Nachfrage gefragt. Diese Aufträge setzen immer hohe Kosten voraus und bringen somit einen zusätzlichen Ertrag. So sind z.B. die Auftraggeber aus arabischen Ländern (und anderen Wirtschaftsmächten) an solchen Leistungen wie Architekturbeleuchtung für Handels-, Büro- und Hotelräumlichkeiten ungeachtet deren hohen Kosten interessiert.

Zu solchen Objekten zählen auch viele berühmte und bedeutsame Orte wie Kreml, Bolschoi-Theater und sieben Stalin-Hochhäuser in Moskau, Mariinski-Theater in Sankt Petersburg, <… Beispiele in den GUS-Ländern>, Hotelkomplex Al Bateen Wharf in Abu Dhabi, Euroborg-Stadion in Groningen (Niederlande), Filmstudio Ramoji in Indien und vieles mehr.

Über unsere Projektierungsleistungen

Warum haben wir Interesse daran?

Unsere Experten besitzen Kompetenzen im Bereich Projektierung und Design der künstlerischen Architekturbeleuchtung für Gebäude, was zahlreiche fertig gestellte Projekte in Russland, GUS- und anderen Ländern der Welt beweisen.

Über die Kultur der Beziehungen zwischen unseren russischen und ausländischen Gesellschaften (wir sind ein einheitliches Team)

Unsere internationale Belegschaft, Teamarbeit, gemeinsame Interessen, umfassendes und fundiertes Verständnis für Best Practices der beleuchtungstechnischen Branche in verschiedenen Ländern bilden die Basis für unsere Effizienz. Gegenseitige Unterstützung, kontinuierlicher Erfahrungs- und Kompetenzaustausch sowie Schulungen für neue Teammitglieder schaffen eine sichere Grundlage für den erfolgreichen Eintritt der BL GROUP in den internationalen beleuchtungstechnischen Markt.

Unser Team hat eine große Arbeitserfahrung und geknüpfte partnerschaftliche Beziehungen an den Zielmärkten von Europa, Nahem Osten, Afrika und Asien.

Über die Kultur der Beziehungen zwischen unseren russischen und ausländischen Gesellschaften (wir sind ein einheitliches Team)

Warum ist es wichtig?

Wir sind ein einheitliches internationales Team, das durch hochqualifizierte Mitarbeiter aus Russland, Georgien, Armenien, Spanien, Deutschland und Indien vertreten wird.

Leistungen Leistungen
Portfolio Portfolio
Produkte Produkte