July 05, 2018

In Kasan, in „Kasan“ spielen die Facetten der ganzen Welt

In den Berichten über die Beleuchtungsprojekte, die mit der WM-2018 verbunden sind, erzählen wir gewöhnlich über für alle bekannten Objekte: Stadien, Parks, Uferstraßen. Heute erfahren Sie aber über ein ungewöhnliches Objekt, das ein Erzeugnis der modernen Fußballfankultur ist – über die Fanzone in Kasan.

Die Fanzone ist die Rückseite jedes großen Sportevents. Sie wird nur für den Zeitraum des Events eingerichtet und verfolgt 2 Ziele. Erstens haben die Fans, die keine Karten kaufen konnten, haben die Möglichkeit, sich die Matche in der Umgebung anzuschauen, die sich einem Stadion am besten ähnelt. Die Spielübertragung läuft auf dem riesigen Schirm, und die improvisierten Tribünen fassen Dutzende Tausende Zuschauer (25.000 in Kasan). Zweitens ist die Fanzone ein Raum, wo die Veranstalter die ganze Eigenart der kulturellen Tradition darstellen können. Die Eigentümlichkeit blickt aus jedem Detail herab, und bei der Gestaltung des Unterhaltungsprogramms haben die lokalen Künstler den Vorrang.

In Kasan wurde das Gelände des Familienzentrums Kasan als Fanzone genutzt. Unter diesem poetischen Namen steckt nicht nur ein Standesamt, sondern eine vollwertige künstlerische Gestalt: das Gebäude ist in Form des Kessels errichtet. Übrigens befindet sich nur ein Pressezentrum im Gebäude, und alle Aktivitäten der Fans sind auf dem anliegenden Gelände zerstreut. Hier finden wir die ganze Welt in Miniatur: die vom 16x9 m großen Schirm gekrönte Bühne, die Plätze für Kunstinstallationen, Restaurants, Pavillons von Partnern des Weltfußballverbandes (FIFA) und natürliche eine Menge von Zuschauerplätzen. Es ist unfassbar, wie all diese Einrichtungen den Platz auf der kleinsten Halbinsel am Fluss Kasanka gefunden haben.

Das Unterhaltungsprogramm umschließt die Spielübertragungen. Indem es einige Stunden vor dem ersten Spiel beginnt, löst es nur im Nachtdunkel auf, um am nächsten Tag wiederaufzuleben. Ihr Inhalt ist einem Selbstbedienungsbüffet ähnlich; hier werden den Zuschauern eine Entreprise, die sich aus den Auftritten vom Meistern der lokalen Folklore zusammensetzt, und die hohe Kunst in der Ausführung vom staatlichen Kammerchors der Republik Tatarstan angeboten. Und eine interaktive Würze sind die Workshops für Fußball-Freestyle. Die Fans bewundern die Tricks von geschickten Vorführer, schlagen den Ball ein Paar Mal, und das Lächeln klebt sich ans Gesicht von sich selbst.

Schauen wir in die Kulturkarte von Morgen. Vor dem ersten Match des Tages (Uruguay – Frankreich) treten einige Tanz- und Gesanggruppen, darunter die Tanzgruppe Kasan und das Theater des russischen Gesanges Woroscheja, auf. Auf dem Abendprogramm steht das Quintett von Igor Butman. Die Bluesmotiven des legendären stimmen die brasilianischen und belgischen Fans zum Matsch, der 21:00 in Kasan-Arena beginnt. Wenn Sie während der Übertragung mal hören, wie eine Cuíca (brasilianisches Schlaginstrument) wie eine Sirene heult, dann wissen Sie bereits, wer die brasilianische Torcida für musikalische Wundertaten inspiriert hat.

Das Beleuchtungsprojekt der Fanzone hat eine ungewöhnliche Besonderheit. Aus dem Stegreif kann kaum jemand sagen, welcher Beleuchtungstyp für dieses Objekt anzuwenden ist. Das größte Teil des Raumes ist offen und einer Straße ähnlich. Die Bühne, Pavillons und andere Bauten aber sind so talentvoll errichtet, dass sie scheinen Architekturobjekte zu sein. Salomonische Lösung: zusammen mit dem Partner – dem Unternehmen Invest-Integrazija – wurden die Leuchten sowohl für die Straßenbeleuchtung – die Modellreihe Shar (338 St.), als auch für Architekturbeleuchtung – die Modellreihe Aurora (14 St.) installiert.

Die Auswahl des Familienzentrums Kasan als einer Fanzone ist symbolhaft. Für die WM-Dauer ist dieses Gelände zu einem Schmelzkessel für Fans aus verschiedenen Ländern geworden. Da machen sie gemeinsame Fotos, teilen Gefühle und unterstützen sogar die „fremden“ Mannschaften. Sehen Sie nur an, wie die WM-Gäste gejubelt haben, als Akinfejew im Match mit Spanien das Tor gehütet und den Sieg errungen hat.

Hier werden gerade die Prinzipien von Vereinigung und Kommunikation in der brownschen Bewegung von Fans und Maskenzeugs realisiert, denen zuliebe der Sport ausgedacht wurde. Hier können die Menschen, die verschiedene Sprachen sprechen, sich wie eine Familie empfinden. Hier genießen sie Fußball, erleben Kunst und beobachten abends das flackernde Licht. Da kommt Mond über den Fluss Kasanka herauf.

Die Fanzone ist ein Chamäleon, jeden Tag ändert sie ihre Farben. Im Vorfeld des Matches Brasilien-Belgien herrschen die Zitronentönen. Einer des Fans von Pentachampions Elias de Souza fügte den lokalen Sehenswürdigkeiten sein Kunstwerk: das 3 Meter große doppelstöckigen Fahrrad.

Wer im Sattel sitzen bleibt und den Sprung in die Halbfinale macht? Wissen wir bereits morgen.

Leistungen Leistungen
Portfolio Portfolio
Produkte Produkte