April 23, 2018

Die Konferenz Licht im Museum in der Staatlichen Eremitage

Am 20. April 2018 unterzeichneten der Vorsitzender der Assoziation des Wissenschaftlich-technischen Tages der lichttechnischen Branche (NTS Svetotekhnika) G. Boos und der Direktor der Staatlichen Eremitage M. Piotrowski im Ratssaal der Staatlichen Eremitage das Memorandum über wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit im Bereich Ausstellungsbeleuchtung.

Die Unterzeichnung des Memorandums erfolgte im Rahmen der Ersten Wissenschaftlich-praktischen Konferenz Licht im Museum, die auf Initiative der Staatlichen Eremitage und der Assoziation des Wissenschaftlich-technischen Rates der lichttechnischen Branche (NTS Svetotekhnika), des Russischen S. I. Wawilow-Forschungsinstituts für Lichttechnik mit Mitwirkung des Russischen Komitees des Internationalen Rates von Museen, Kulturministeriums der Russischen Föderation und des Ministeriums für Energetik der Russischen Föderation veranstaltet wurde.

An der Konferenz beteiligten sich: Direktor der Staatlichen Eremitage M. Piotrowski, stellvertretende Direktoren der Staatlichen Eremitage Georgi Vilinbakhov und Aleksei Bogdanov, Vorsitzender des Wissenschaftlich-technischen Rates Svetotekhnika Georgi Boos, Generaldirektorin des Russischen S. I. Wawilow-Forschungsinstituts für Lichttechnik Anna Shakhparunyants, Präsident der Internationalen Beleuchtungskommission Peter Blattner, Präsident von International Committee for Architecture and Museum Techniques ICAMT Jean Hilgersom sowie ausländische und russische Wissenschaftler, Experten, Leiter großer Museen, Vertreter der fachbezogenen Ministerien und Behörden.

Die Hauptziele der Zusammenarbeit sind: Erregung der Aufmerksamkeit der fachlichen Community an die Rolle der Beleuchtung von den Museumsressourcen und Erhaltung von Kulturschätzen, Untersuchung der Einwirkung des künstlichen Lichts auf Museumsobjekte, Entwicklung der rechtlichen Rahmenbedingungen, Überwachung der Qualität und der Sicherheit der Arbeit von Lichttechnik in Museen sowie Einführung der energieeffizienten Lichtquellen für Ausstellungsbeleuchtung.

Die Teilnehmer der Konferenz sehen die Hauptaufgabe der Zusammenarbeit im gemeinsamen Erreichen der festgelegten Ziele und Bewältigung von bestehenden Problemen.

G. Boos und M. Piotrovski kamen zur Meinung, dass die Wissenschaftlich-praktische Konferenz Licht im Museum zur Tradition wird und jede zwei Jahre stattfindet. Die nächste Konferenz Licht im Museum ist für 2020 geplant.

Nachfolgend finden Sie die Aufnahme des 1. Konferenztages, wo die Probleme der Ausstellungsbeleuchtung, neue Möglichkeiten für Ausstellungen sowie die Meinungen von ausländischen Gästen zum Lichtdesign im Museum besprochen werden.


Leistungen Leistungen
Portfolio Portfolio
Produkte Produkte