July 18, 2019

Helle Stadt: Unsere Beleuchtung in 50 Straßen in Rostow am Don

Die LED-Leuchten Volna von GALAD wurden zum wichtigsten Bestandteil des Projektes für die Erneuerung der Außenbeleuchtungsanlagen in Rostow am Don, welches im Rahmen des staatlichen Programms „Hochwertige Wohnungs- und Kommunaldienstleistungen in der Region Rostow anbieten“ realisiert wurde. In 50 Stadtstraßen in den Stadtbezirken Kirowski, Leninski, Sowjetski und Perwomaiski, im Stadtteil Suworowski und in einigen anderen städtischen Einheiten wurden neue Außenbeleuchtungsanlagen mit einer Gesamtlänge von mehr als 49,5 km errichtet. Die Leuchten und Beleuchtungsmaste wurden im Zeitraum von September 2018 bis Mai 2019 installiert.

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit unseren Partnern - der Generalunternehmung OOO RostovStroyRestavratsiya und der OOO Trading House StroyMarket – unter Teilnahme der OOO ABC-Electro umgesetzt. Der Auftraggeber fand die Qualität der Leuchten sehr gut und stellte fest, dass sie die Vorteile in Bezug auf Bau- und Montagearbeiten bieten sowie dass die tatsächlichen Merkmale mit den genannten Parametern übereinstimmen. Die erfolgreiche Zusammenarbeit geht weiter!

Der Umfang des Projektes wird nicht nur durch das behandelte Gebiet und die Anzahl von installierten Geräten, sondern auch durch die besonderen Betriebsmerkmale der errichteten Anlagen bestimmt. Es ist das in der Geschichte der Internationalen Beleuchtungstechnischen Körperschaft BL GROUP erste Beispiel für die gemeinsame Beleuchtungssteuerung mit dem kommunalen Unternehmen Rostgorsvet. Viele unsere Mitarbeiter haben ihren Beitrag zum Projekt geleistet.

Die Rolle der Konstruktionsabteilung, deren Experten 2018 eine neue Design-Lösung für GALAD Volna LED-Leuchten unter Berücksichtigung der Projektanforderungen entwickelt haben, ist besonders hervorzuheben. Dabei musste man eine möglichst gleichmäßige Beleuchtungsstärke für die ganze Fahrbahn ohne „Zebra-Effekt" gewährleisten. Damit dieses Problem gelöst werden kann, wurde ein LED-Modul entwickelt, wo hocheffiziente Cree-LEDs zum Einsatz kamen. Es wurde eine Lichtabgabe von ca. 130 lm/ W erreicht, was 2018 als ein sehr guter Kennwert galt. Damit das Licht richtig verteilt werden konnte, verwendete man zum ersten Mal serienmäßig eine Kombination verschiedener Optionen der Sekundäroptik, die sehr gute Beleuchtungseigenschaften erzielte.

Wie auch bei anderen komplexen Entwicklungen kam das Projekt dank der gut abgestimmten Zusammenarbeit von Entwicklungsingenieuren, Konstrukteuren, Laborassistenten, Montagearbeitern und anderen Mitarbeitern des Unternehmens zustande. Man musste sich mit ungewöhnlichen Situationen auseinandersetzen. So wurde z.B. gemäß der jeweiligen Leistungsbeschreibung eine Stromquelle erstmals verwendet, die vollständig in Russland hergestellt wurde und den Betrieb mit einer automatisierten Außenbeleuchtungssteueranlage (ASUNO) ermöglichte. Zur Prüfung ihrer Betriebssicherheit wurden umfassende Tests im Testzentrum des Lichoslawler Werkes für beleuchtungstechnische Erzeugnisse durchgeführt.

Die Leuchten Volna wurden gemäß der Anfrage angepasst. Es wurde eine flexible Lösung für die Beleuchtung für verschiedene Straßentypen – mit verschiedenen Anzahl Bahnen, unterschiedlicher Verkehrsintensität, Geschwindigkeitsvorschriften und anderen Parametern – entwickelt. Es konnten die optimalen Parameter für Energieeffizienz und Energiesicherheit erreicht werden. Dank der gleichmäßigen Lichtverteilung und anderen Qualitätsmerkmalen konnte die Verkehrssicherheit erhöht werden.

Leistungen Leistungen
Portfolio Portfolio
Produkte Produkte